Fuß- und Ganganalyse

Diese Leistung wird in Kooperation mit der Praxis Centrosporth angeboten. (Ansprechpartner: Markus Olivier/Centrosporth)

Was passiert bei der Fuß- und Ganganalyse?

Der Fuß des Menschen ist einer der am meisten belasteten und damit wichtigsten Körperteile. Die Komplexitat unserer Bewegungs- und Belastungsabläufe variiert dabei je nach Berufsbild oder Freizeitaktivität

Knie-, Hüft-, Rücken-, Nackenschmerzen und auch organischen Leiden können ihre Ursache in einer Fehlbelastung beim Gehen, Stehen und Laufen haben. Nicht selten muss er daher bei anhaltenden Beschwerden der Gang medizinisch unterstützt bzw. korrigiert werden.

Was passiert bei der Ganganalyse?

Zunächst erfolgen eine Anamnese und eine orthopädische Untersuchung durch einen Facharzt. Anschließend werden die Befunde mit dem Orthopädietechniker besprochen.

Der Patient läuft dann einige Male über eine Messplatte. Währenddessen erfasst ein Computer den Gang und die stärker oder weniger stark belasteten Stellen des Fußes während des Gehens Anschließend wir noch ein dynamischer ,Blaupausenabdruck“ von jedem Fuß erstellt.

Aufgrund dieser Auswertung kann der Arzt das Gangbild beurteilen und der Techniker eine Einlage anfertigen Die Einlagen dienen nicht zur reinen Entlastung des Fußes, sondern sollen den Fuß für den richtigen Gang trainieren. Daher arbeiten wir ausschließlich mit sogenannten therapeutischen, sensomotorischen Einlagen

Terminanfrage